Cookie-Hinweis
Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
x
Geldscheingefängnis

Artikelnummer: 1673

Geldscheingefängnis

Kategorie: Zauberei


21,93 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand (Paket)

UVP des Herstellers: 22,50 €
(Sie sparen 2.53%, also 0,57 €)
1 auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage


Teile deine Produkterfahrung:

Sowohl  vom Effekt,  als  auch  von  den verwendeten  Requisiten  ist dieses Kunststück eine  glasklare  Sache.

Sie zeigen  zwei Plexiglasplatten,  zwischen denen sich ein 10 Euro Schein befindet. Die beiden Platten werden  durch  zwei Gummibänder  zusammengehalten. 
Dann lassen Sie einen  Zuschauer den  Geldschein mit einem Vorhängeschloss sichern. Dabei wird der Bügel des Schlosses sowohl durch die Löcher in den  Glasplatten, als auch durch den Geldschein geführt! Der Geldschein wird dabei gelocht und kann nicht mehr zwischen den Platten herausgenommen werden, ohne ihn zu zerreißen!!! 

Anschließend darf der Zuschauer den  so gesicherten   Schein noch unterschrieben. Dazu befindet sich in der oberen der beiden Plexiplatten eine längliche Ausfräsung.
Sie selbst nehmen aus Ihrer Börse ebenfalls einen Zehner, den Sie mit Ihrer Unterschrift versehen und den Schein so eindeutig kennzeichnen. 
Sie decken kurz ein Tuch über das Geldscheingefängnis mit dem Zuschauerschein und auch über Ihren Geldschein.
Nach  einem kurzen Moment bringen Sie die Hand wieder  unter  dem Tuch  hervor,  und  was dann zu sehen ist,  verschlägt  auch  dem verwöhntesten Publikum die Sprache.

Ihr Geldschein  befindet sich nun  eingeschlossen  und durch das Schloss gesichert zwischen  den Platten,  während  der vom Zuschauer signierte Schein von Ihnen  in  der Hand gehalten wird. Beide Scheine haben also eindeutig den Platz getauscht!
Anschließend lassen Sie das Schloss öffnen,  und beide Platten und Scheine untersuchen. Beide Scheine haben zwar ein Loch, sind aber ansonsten völlig unversehrt, so dass sich diesen magischen Platztausch wirklich niemand erklären kann!

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: